R Ü C K B L I C K E

Vorab vielen herzlichen Dank für das Interesse an unserer Martin Luther Kapellengemeinde Giften und den vielen Nachfragen, warum nach Ostern nichts mehr geschrieben wurde. Ich kann Ihnen versichern:

„…..Ja, unser Gemeindeleben ist weiterhin lebendig. Aber manchmal stoppt eben der Informationsfluss“!

 

Hier einige Rückblicke!

 

Vier Mädchen und 2 Jungen wurden in einem feierlichen Gottesdienst, musikalisch unterstützt vom St. PaulusChor, konfirmiert.

 

Der diesjährige Gemeindeausflug führte zum Spargelessen nach Kirchdorf. Danach folgte eine

Besichtigung des Kloster Loccums und ein Spaziergang am Steinhuder Meer. Da die Busplätze schnell vergeben waren, konnte ein Aufruf auf unserer Website entfallen.

 

Frau Pastorin Griet Stallmann-Molkewehrum ging in den Ruhestand. Sie war bis 1999 -insgesamt 19 Jahre- Pastorin in Giften und Barnten. Danach in Barnten und Rössing. Viele Gemeindeglieder aus Giften, die sich gern an sie erinnerten, nahmen an der Verabschiedung in der Kirche in Rössing teil.

 

Frauengruppe "40-plus" in Paris !

Die sieben Frauen haben sich alles Interessante und Schöne in Paris angesehen. Zu Fuß, per Bus und mit der Metro ging es quer durch die Stadt. Eine nächtliche Lichterfahrt auf der Seine gehörte ebenfalls zum Programm. Natürlich kam auch das Shoppen nicht zu kurz.

 

Besonders ergreifend waren für die Frauen die Kirchenbesuche wie u.a. der Gottesdienst in der riesigen Kathedrale Notre-Dame. Die vielen Besucher sangen das Lied „Lobet den Herrn“ in ihren Muttersprachen. Auch die Frauen sangen mit und es klang so herrlich, dass alle eine Gänsehaut bekamen.

In der Basilica Sacré-Coer wurde ebenfalls dem Gesang von 8 Nonnen zugehört.

 

Beim Besuch beim Pastorenehepaar Gesine und Dr. Martin Beck der evang. deutschen Christus Kirchengemeinde in Paris wurde zwar nicht gesungen aber trotzdem war viel Interessantes zu erfahren.

Von außen sah das Gebäude nicht nach einer Kirche aus.  Es gab nur ein kleines Schild und einen Schaukasten. Daher waren alle ganz erstaunt, dass sich im Inneren eine große Kirche mit über 200 Plätzen und vielen Gemeinderäumen auf 6 Etagen befand.

Pastor Dr. Martin Beck erzählte vieles über die Entstehung der Kirche, dem Gemeindeleben und den Schwierigkeiten, die eine evangelische Kirchengemeinde in Frankreich hat.

Über das mitgebrachte geschriebene Grußwort vom Landessuperintendenten Eckhard Gorka, freute er sich sehr. Ebenso über das Buchpräsent.

Auf alle Fälle waren die Frauen einstimmig der Meinung, dass sich die Reise nach Paris  gelohnt hat. Sie wären alle gern noch einige Tage geblieben.

 

Fotos zur Paris-Reise:

 

20150623 christuskirche paris klein 20150623 eifelturm paris klein 20150623 notre dame paris klein 20150623 pastor beck paris klein

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIneMail
© 2010-2015 Marketingverein Fair-Giften e.V.